Sonntag, Juli 06, 2014

Paige Toon - Chasing Daisy


eBook, 392 Seiten (Printausgabe)

Erscheinungsjahr: 2009

ISBN: 978-184-739-9526
Printausgabe: 978-184-739-3906

Verlag: Simon & Schuster UK

Titel der deutschen Ausgabe:
Einmal rund ums Glück



Chasing Daisy ist nun mein vierter Roman den ich von Paige Toon lese. Es macht immer wieder Spaß. Habt auch keine Angst ihre Bücher auf Englisch zu lesen. Das Englisch ist wirklich leicht verständlich. Sind vielleicht eine Hand voll Wörter die ich mal nachschlagen muss weil sie eher umgangssprachlich sind und ich in der Schule sowas nicht wirklich gelernt habe. Also wirklich verkraftbar behaupte ich mal.

Auch in diesem Buch dreht sich wieder alles um eine Frau und die Männer. Immerhin schreibt Paige Toon ja auch Chick-Lit Bücher, wie es so schön auf Neu-Deutsch genannt wird. Mir scheint es dreht sich in allen Büchern von Paige Toon um eine Frau und zwei Männer. Zumindest war es bisher in allen vier Büchern die ich von ihr gelesen habe so. Dieser Roman ist aus der Sicht von Daisy geschrieben. Wer Johnny Be Good (Du bist mein Stern) gelesen hat der kennt Daisy bereits - allerdings ist es nicht unbedingt notwendig, dass Johnny Be Good davor gelesen wird. Chasing Daisy ist ein in sich abgeschlossenes Buch.

Daisy arbeitet als Front-House-Girl bei der Formel 1. Ob das bei der Formel 1 wirklich so zugeht wie im Buch beschrieben? Ich weiß es nicht. Es wird viel gefeiert, getrunken und nur in den besten Hotels übernachtet. Sind ja schon mal einige Klischees der Formel 1 abgedeckt würde ich sagen. Wie bei jedem Formel 1 Team gibt es natürlich auch zwei Fahrer. Wie soll es sein natürlich zwei wirklich gut aussehende Fahrer die auch noch sympathisch sind und mit den Kollegen auch mal einen heben am Tag vor dem Rennen. Das fand ich etwas seltsam, aber sei es drum. Irgendwas ist ja bei diesen Chick-Lit Büchern immer etwas seltsam.

Das ganze Buch wird aus der Ich-Perspektive von Daisy geschrieben. Auch bei diesem Buch kann und will ich nicht wirklich viel über die Geschichte erzählen. Egal wie ich es formuliere, irgendwie verrate ich ja doch irgendwas. Wer Bücher von Paige Toon kennt, wer Chick Lit mag, der mag auch dieses Buch. So viel steht wohl mal fest behaupte ich. Es gibt etwas zu lachen, zum schmunzeln, zum aufregen, zum Kopf schütteln und auch etwas zu weinen. Tatsächlich habe ich ein paar Tränchen verdrückten müssen an der einen oder anderen Stelle.

Nun komme ich aber zu einem kleinen Dilemma bei der Reihenfolge der Bücher. Ich habe ja nach Johnny Be Good gleich Baby Be Mine (Diesmal für immer) gelesen. Das war für mich die optimale Reihenfolge, denn in Chasing Daisy wird tatsächlich das verraten um das es bei Baby Be Mine eigentlich geht, also das was ich mitunter interessant fand.
Allerdings jetzt die blöde Nachricht: Bei Baby Be Mine kommt auch ein Hinweis darauf wie das Buch Chasing Daisy ausgeht. Auch wenn ein Name bei Chasing Daisy interessanterweise anders geschrieben wird als bei Baby Be Mine. Sei es drum, ich fürchte wenn die zwei Bücher zeitnah gelesen werden ist das nicht so tragisch. Bei mir waren zwei Jahre zwischen den beiden Büchern, da ist es mir erst wieder am Ende dunkel in Erinnerung gekommen und ich habe jetzt extra noch mal für euch nachgelesen - dank eBook klappt die Suche ja recht zügig.

Daher ist eine Empfehlung wie die Bücher gelesen werden sollten irgendwie blöde. Wenn die Bücher wirklich zeitnah gelesen werden würde ich eher zu der chronologischen Reihenfolge tendiren, sprich Johnny Be Good, Chasing Daisy und dann Baby Be Mine. Grund ist einfach, dass das was bei Chaising Daisy über Baby Be Mine verraten wird zwar blöd ist, aber eigentlich ist das schon von vornherein klar und nicht unbedingt DAS Thema um das es darin geht. Bei Baby Be Mine wird da doch was essentielleres verraten. Das ist allerdings ganz alleine meine Meinung - und wie gesagt bei mir waren ja auch schon zwei Jahre zwischen den Büchern, also könnte das auch etwas verschwommen sein die Erinnerung.

Was auf alle Fälle nicht geht ist, dass das Buch gar nicht gelesen wird. Mich hat der Roman von Paige Toon wieder total begeistert und ich habe mir vorgenommen bis zum nächsten Roman keine zwei Jahre zu warten!


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen