Sonntag, Mai 11, 2014

American Chocolate Chip Cookies

Was so ein Blog sich alles merkt. Vor gut einem Jahr habe ich schon mal Cookies gemacht. Daran konnte ich mich gar nicht mehr erinnern als ich im April anlässlich meines Geburtstages am überlegen war was ich den Kollegen mitbringen sollte. Es sollte etwas sein was nicht viel Aufwand ist und sich leicht transportieren lässt.

Als ich dann mein Geschenk von den Kollegen bekommen habe in dieser tollen Bonboniere hatte sich die Überlegung erledigt. Es sollten Cookies werden. Solche die innen noch ganz weich sind.


Gesagt getan. Wieder ein Rezept gefunden. An das Alte konnte ich mich ja nicht mehr erinnern. Gut so! Ich glaube nicht, dass das Rezept das ich 2013 ausprobiert habe sooo gut war. Daran hätte ich mich doch wohl erinnert.

Weil ich ja nie was backe wie es im Rezept steht - ich kann keine Eier aufschlagen, alleine der Gedanke da schüttelt es mich - habe ich natürlich auch dieses wieder abgewandelt. Ich habe 2 EL Maismehl mit 6 EL Wasser vermengt. Zu dem Maismehl-Wasser Gemisch kommen 130 g weißer Zucker und anschließend 150 g brauner Zucker. Wenn das ordentlich gemischt ist kommen 1 TL Salz und 1 TL Backpulver hinzu. Solange rühren bis keine weißen Flecken mehr zu sehen sind. Die 200 g Margarine habe ich derweilen im Wasserbad geschmolzen. Muss nicht vollständig sein, aber kann ruhig zum Großteil flüssig werden. Die weiche Margarine dazugeben. Wieder rühren bis alles gemischt ist und dann kommen 380 g Mehl hinzu. Hört sich viel an, sieht noch viel mehr aus, aber das passt tatsächlich so. Am Ende noch 200 g Schoko Tropfen untermischen.


Wenn der Teig fertig ist den Ofen schon mal auf 150 °C Ober-/Unterhitze vorwärmen. Dann geht es ans Kugeln formen. Ich habe aus dem Teig 20 Kugeln geformt. Diese auch als Kugeln auf ein mit Backpapier belegtes Backblech legen. Kein flach drücken oder sonst irgendwas ist nötig. Ich habe die Cookies dann 20 Minuten auf der mittleren Schiene gebacken. Sie sind beim rausnehmen noch relativ weich. Auf dem Backblech auskühlen lassen. Die werden noch fest und lassen sich dann gut hochheben.

Das Rezept ist wirklich genial! Ich habe auch noch welche mit Haselnüssen gemacht für die nicht Schoko-Fans. Und auch eine Luxus-Version mit Macadamia und weißer Schokolade. Alles sehr lecker! Wenn ihr wie ich keine ungesalzenen Macadamias findet könnt ihr die einfach abwaschen. War gar kein Problem und jedem hat es geschmeckt. Haben sie zumindest gesagt. Auch wenn sich alle beschwert haben, dass das sicher sooo viele Kalorien sind. Sollen sich nicht in die Hosen machen. Ein Glas Milch dazu und alle Sorgen über die bösen Kalorien sind vergessen.


Wenn ihr aus dem Teig 20 Cookies macht hat ein Cookie übrigens 252,8 kcal (die Variante mit Schoko Tropfen). Falls das irgendwen tatsächlich interessieren sollte.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen