Montag, April 21, 2014

Wieder in Europa

Dieses Mal gab es außer Faulheit einen Grund warum hier nichts los war. Wobei eigentlich war ich auch in dieser Zeit faul. Doch dieses mal war ich dabei vollkommen Offline. Im Urlaub wird am Flughafen mein Handy nämlich aus gemacht und erst wieder zu Hause an, dann aber irgendwann wenn ich mich soweit fühle wieder zurück zu sein. Dafür habe ich dieses mal dann doch länger benötigt. Die Rückreise vom Urlaub war nämlich ganz schön lange.

Doch fangen wir doch lieber beim Start des Urlaubes an. Der Rückkehr war ja im Prinzip gleich, nur in umgekehrter Reihenfolge - und 6 Stunden mehr Wartezeit.

Los ging es mit dem Superjumbo, dem größten Passagierflugzeug das ich kenne. So gespannt war ich - waren wir - und so ernüchternd war dann alles. Innen sieht es nicht viel anders aus als andere Flugzeuge - außer die Treppe nach oben. Die Aussicht ist schlechter, weil das Fenster weiter weg ist. Außerdem hat das Fenster so eine komische Holzumrandung. Kennt ihr vielleicht aus alten Nobelkarossen? Glaube das war mal tooootal modern. Ich meinte nur ich hätte das Flugzeug zurückgegeben, wenn die mir da so hässliche Fensterumrandungen rein machen. ;-) Ach ja, und die Toilette hat auch eine Klobrille in Holzoptik. Interessantes Detail, oder?

Nach einem 4stündigen Aufenthalt am Flughafen Dubai ging der Flug weiter mit der Boeing 777. Nach der Landung wurden wir zum nächsten Flughafen gebracht.


Hier war der Aufenthalt so kurz, das war fast stressig. Zum Glück. Es gab nämlich keinerlei Klimaanlage. Nach ca. 14 Stunden Klimatisierte Räume und ich nach wie vor in Strumpfhosen war das gar nicht so schön sage ich euch. Da wusste ich aber auch noch nicht wie warm es noch werden wird wenn wir in das nächste Flugzeug steigen - ein Wasserflugzeug! In diesem werden die Sicherheitshinweise endlich mal benutzt - um sich Luft zuzufechern.


Dieser Mann in kurzen Hosen und Flip Flops ist nicht einfach nur vom Bodenpersonal. Dieser Mann ist der Pilot und er hat bereits seine Dienstuniform an.


Die Flip Flops hat er nämlich beim Fliegen nur manchmal ausgezogen um Barfuß zu fliegen. Und mich schauen die Leute komisch an wenn ich mit ebenso einem Schuhwerk im Sommer mit dem Auto fahre. Also bitte. Ich bin eben eine geborene Wasserflugzeug-Pilotin, nur dass ich halt mit meinem Auto über die Straßen fliege.


Nach diesem letzten Flug kam auch schon unser letztes Transportmittel. Wo die Odyssee hinging? Das Schiffchen verrät es schon und wer es nicht erkennt kann gespannt sein auf die nächsten Tage. Dann werde ich das Geheimnis lüften.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen