Sonntag, März 30, 2014

Virgin Colada Smoothie

Vor zwei Wochen - und sicher auch häufiger mal davor - habe ich euch erzählt, dass ich ein Ananas-Kokos-Müsli liebe. Tatsache ist aber, dass mir bei dem Müsli immer Anans übrig bleibt und Kokosmilch. Die Kokosmilch friere ich mittlerweile im Eiswürfelbehälter ein. Klappt wunderbar. So habe ich immer Kokosmilch zu Hause und sie wird mir nicht schlecht wie sonst immer. So eine Dose ist ja schon ganz schön viel.

Ananas einfrieren habe ich noch nicht probiert. Ob das was ist? Ich weiß es nicht. Wenn ich die Ananas einfach so nasche die nächsten Tage habe ich das Problem, dass das mein Gaumen nicht so prickelnd findet. Warum auch immer. In kleinen Mengen funktioniert Ananas super. In größeren Mengen eher nicht so.

Da kam ich auf die Idee doch einfach mal einen Smoothie mit Ananas zu mixen. Ziel war aber, dass ich jetzt nicht extra irgendwas anderes kaufe wovon ich dann nur die Hälfte benötige und dann wieder nicht weiß was ich damit mache.

Also den Kühlschrank durchstöbert und dabei kam der Virgin Colada Smoothie dabei raus. Man nehme eine halbe Ananas, ca 100 g Kokosmilch, 320 g Sojajoghurt (funktioniert sicherlich auch mit normalen). Ich finde die Ananas ist oft schon süß genug, aber wenn es mal eine weniger süße Ananas ist dann noch ein paar Teelöffel Reissirup/Agavendicksaft oder Zucker zugeben. Alles in den Mixer und anständig durchmixen.


Noch ein paar Kokosflocken oder Kokosraspeln oben drauf - wer so faul ist wie ich einfach so, ansonsten vorher anrösten, schmeckt sicherlich auch super. Bei mir hat das Rezept ca. 2 Gläser ergeben, könnten auch 3 gewesen sein. Ist aber egal, denn von dem Smoothie kann es gar nicht zu viel sein!

Der schlaue Fuchs unter meinen Lesern bekommt jetzt noch den Hinweis, dass das Rezept ähnlich ist wie vom Ananas-Kokos-Müsli, nur für das Müsli wird nur eine Viertel Ananas benötigt. Wink mit dem Zaunpfahl verstanden?

So oder so wünsche ich euch guten Appetit!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen