Sonntag, Februar 16, 2014

Eloisa James - Ein unerhörter Ehemann

Originaltitel: Duchess in Love
Originalverlag: Avon Books
Ins Deutsche übertragen von Barbara Först

eBook, 453 Seiten (Kindle-Ausgabe)

Erscheinungsjahr: 2012

ISBN: 978-3-8025-8937-9

Verlag: Egmont Lyx


Hinweis: Duchess Quartet Band 1

Vorweg sollte ich wohl erwähnen, dass ich nun nicht unbedingt Experte in Bezug auf historische Romances Bücher bin. Mein Vergleich mit anderen Büchern bzw Autoren ist sehr begrenzt. Im Grund fällt mir gerade kein Buch ein das ich gelesen habe das unter diese Kategorie fällt. Wobei das nicht viel zu sagen hat bei mir. Immerhin ein paar Bücher die auch mal in der früheren Zeit spielen und in der es um die Liebe geht habe ich ja schon gelesen. Welches Genre das dann ist? Wer weiß das schon so genau. Lyx hat dieses Buch als "Historisch" gekennzeichnet auf der Homepage also bin ich mal brav und mache das ebenso.

Da ich mich für das Genre an sich nie sonderlich interessiere ging ich also ohne irgendwelche Erwartungen an dieses Buch. Doch, eine Erwartung hatte ich schon. Es sollte mich unterhalten. So wie jedes Buch das ich lese.

Diese Erwartung hat das Buch dann auch bravourös gemeistert. Von der ersten bis zur letzten Seite habe ich es geliebt dieses Buch zu lesen und wollte einfach immer nur weiterlesen. Zugegeben, nicht der Spannung wegen. Zwar hat das Buch eine andeutende Krimi-Handlung (wer hat nur diesen uminösen Brief an Gina geschrieben?), doch sonderlich spannend war das nicht. Also mich zumindest hat das jetzt nur periphär interessiert. War ja auch nur da, damit Gina und ihr Ehemann Camden ab und an doch wieder Berührungspunkte haben. Das war nämlich dann das wichtigste. Die zwei müssen doch ganz oft was miteinander zu tun haben. Das war eigentlich klar seitdem sie sich zum ersten mal wiedergesehen haben nach der Hochzeit, die gut 12 Jahre zuvor stattfand. Für Personen die die Inhaltsangaben von Büchern lesen ist das wohl auch vorher schon klar.

Die Geschichte dreht sich allerdings nicht wie der Klappentext vermuten lässt nur um Gina und Cam. Es gibt auch noch zahlreiche Nebenpersonen und Nebenhandlungen. Genauer gesagt kommen neben Ginas Verlobten auch noch drei weitere Frauen vor die alle von ihren Ehemännern getrennt leben. Was scheinbar zu dieser Zeit nicht unüblich ist. Die Nebenhandlungen haben etwas mehr Einblick in die Zeit verschafft und haben die Geschichte somit gut abgerundet.

Mir hat das erste Buch von Eloisa James sehr gut gefallen und als ich gemerkt habe, dass das Buch der erste Teil einer Vier-teiligen Reihe ist war ich sehr erfreut. Das Buch lässt sich aber auch gut als abgeschlossener Roman lesen. Für mich ist das Buch ganz klar ein Highlight in diesem jungen Lesejahr.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen