Freitag, Januar 17, 2014

52 Bücher #48 + #49


Jeden Sonntag wird ein Motto auf der Seite von Monstermeute & Zeuchs. Das Motto dreht sich natürlich um Bücher. Zu dem jeweiligen Motto soll dann jeder ein Buch vorstellen.

Genaueres kannst du dir hier durchlesen: Projekt-Seite


Da ich ja wieder mal in der Aufholjagd bin kommt das Thema der Woche 48 logischerweise spät. Doch immerhin bin ich noch im Jänner, also geht das schon noch.

Meine Lese-Top-5 in 2013!


Da habe ich mal meine Liste durchgesehen was ich so 2013 gelesen habe und wie viele Sternchen ich jeweils vergeben habe. Erschreckend dabei ist, dass ich bei manchen Büchern nicht mehr wusste um was es eigentlich ging. Und das bei Büchern die ich eigentlich damals gut fand! Bei anderen weiß ich es noch, aber ich konnte mich nicht erinnern, dass ich so begeistert war. Woran liegt das jetzt? Was muss ich ändern? Und jetzt sagt nicht nix mehr lesen...

Da ich eine Top 5 zusammen stellen musste hab ich das einfach mal ganz nach Gefühl gemacht. Fragt mich mal bei keinem der Bücher um was es da im Detail ging... Nur bei Nora Roberts und Ali McNama, da weiß ich es noch. Eventuell sollte ich also nur noch Frauenromane lesen?


Nora Roberts - Winterwunder.
John Boyne - Das Haus zur besonderen Verwendung.
Karen Swan - Ein Geschenk von Tiffany
Ali McNamara - Zwei Männer für Miss Darcy
Jill Mansell - Herzflittern

So im nachhinein betrachtet kommt mir mein Lesejahr 2013 sehr öde vor muss ich gestehen.



Das Thema der Woche 49 ist gar nicht so einfach.

Mein erstes Mal. Dieses Buch war das erste selbstgelesene/verschenkte/gekaufte/tränenauslösende/abgebrochene/mehrfach gelesene/für ein bestimmtes Genre begeisternde oder sonstiges, was sich ins literarische Gedächtnis einbrannte.


Abgebrochene: Der Sturm.
Ich habe keine Ahnung um was es geht und ich habe glaube ich auch nicht viel gelesen. Ich weiß ja nicht mal mehr den Autor. Auf alle Fälle was das eines der ersten Bücher die ich abgebrochen habe.

Das war auch das einzige was mir zu den ganzen Kategorien eingefallen ist.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen