Samstag, Dezember 28, 2013

Versagt auf ganzer Linie

Netter kann ich das nicht wirklich ausdrücken.

Habe ich nicht Anfang des Jahres gesagt, dass Challenges nichts für mich sind? Ich sollte auf mich selber hören. So häufig wie ich von den Challenges berichtet habe könnt ihr euch ja sicherlich noch daran erinnern an welchen ich teilgenommen habe. Daraus könnte ich ja eigentlich eine Frage in einem Preisrätsel machen.

An lediglich zwei Challenges habe ich teilgenommen. Die erste Challenge war Find the Cover. Eine schöne Liste habe ich mir gemacht - und kein einziges Buch von der Liste gelesen. Optimal gelungen würde ich sagen.

Von der zweiten Challenge - Auf die hohe Kante - habe ich genau ein mal berichtet. Danach habe ich von dieser Challenge nie wieder was gelesen - außer auf einem Blog und das war nicht mal der von der Challenge-Erstellerin. Die Seite zu der Challenge gibt es auch gar nicht mehr. Ich würde lügen wenn ich sage, dass das der Grund ist warum ich nicht weitergemacht habe. Ich war einfach faul, ich gebe es zu. Könnte zwar jetzt einfach die Bücher zusammenzählen und mir was kaufen, aber das fühlt sich irgendwie nicht so an als hätte ich die Challenge gemacht.

Mein erster Vorsatz für das neue Jahr also:

Challenge-freie Zone


Kommentare:

  1. mit gefällt deine art zu schreiben sehr! ja, manchmal ist es so: du weißt schon vorher, dass du es nicht schaffen/machen wirst, aber nimmst dann trotzdem an challenges teil. das ist wie mit den vorsätzen für´s neue jahr... obwohl du sicher deinen vorsatz "keine challenges mehr" sicher ohne probleme einhalten kannst und wirst. ein schönes wochenende dir!

    AntwortenLöschen
  2. Das freut mich sehr, dass dir gefällt wie ich schreibe! Danke dir! :-)

    Na ja, so ohne Probleme wird das nicht werden. Ich liiiiebe Challenges und vor allem Challenges bei denen ich Listen machen kann sind ja das Beste überhaupt. ;-)

    AntwortenLöschen