Montag, Dezember 16, 2013

Advent Tag 16: Erdäpfelgulasch


Vorweg: Erdäpfel sind Kartoffeln. Erdäpfelgulasch ist ein bekanntes Gericht in Österreich, nur in Deutschland scheint es da so nicht wirklich zu geben. Zumindest kennen es viele nicht. Ein Skandal finde ich!

Wie es bei vielen Gerichten ist gibt es für Erdäpfelgulasch natürlich zig verschiedene Rezepte und auch ich mache es immer irgendwie anders. Je nachdem was ich halt gerade zu Hause habe. Sehr praktisch sage ich euch. Nur Erdäpfel, Paprikapulver und Wasser sollte schon immer dabei sein. Sonst ist es ja eine kleine Themenverfehlung.


Für zwei Portionen habe ich dieses mal 800 g Erdäpfel geschält und in kleine Stücke geschnitten. Einen Zwiebel und zwei Knoblauchzehen ebenfalls schälen und klein schneiden.

40 g Margarine (vegan) in einem Topf schmelzen lassen und die Zwiebel anrösten. Mit 20 g Paprikapulver (edelsüß) bestreuten und kurz mit anrösten lassen. Mit 1 EL Essig und 300 ml Gemüsebrühe ablöschen.

Die Erdäpfel reinlegen, mit Knoblauch und 1 TL Majoran würzen und mit Salz und Pfeffer abschmecken. Das Erdäpfelgulasch solange auf kleiner Hitze köcheln bis die Erdäpfel weich sind und der Saft sämig. Dauert so 20-30 Minuten. So lange wie Erdäpfel sonst halt auch brauchen.


Vor dem servieren noch 2 EL Joghurt mit ein bisschen Zitronensaft mischen (ersetzt die saure Sahne die eigentlich reingehört) und vor dem servieren zum Gulasch rühren. Wer mag noch mit etwas Petersilie bestreuen und auf alle Fälle: Guten Appetit!


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen