Sonntag, November 03, 2013

Marmorkuchen

Ich brauche einen Akku für meinen Laptop - und v.a. muss ich meinen Laptop reparieren, damit der Akku überhaupt wieder erkannt wird. Da rennt mir gestern doch tatsächlich der Kater durch das Ladekabel und zack ist hier alles weg und somit auch mein Beitrag den ich nach so langer Zeit mal wieder schreibe. Also wieder vorn vorne.

Mein erster Versuch eines Marmorkuchens war nicht so von Erfolg gekrönt. Arg trocken und das mit den zwei Teigen vermischen hab ich überhaupt nicht kapiert. Doch ich will es ja immer wieder wissen, also gab es einen zweiten Versuch und der war schon etwas besser und sah wirklich super aus, schön saftig hat er sich angefühlt und geduftet hat der *mmmmh*


Zumindest so in der Form. Danach ist mir der "Deckel" durchgebrochen beim umdrehen. Ich bin in der Küche gesprungen sag ich euch. Gibt es ja gar nicht. Hab das ganze dann naiv wie ich bin einfach zusammen gedrückt und gehofft es wird schon halten. Nix da war. Beim aufschneiden gab es Bröselkuchen.

Also muss ich wohl noch einen dritten Versuch starten um euch endlich mal das Innenleben zeigen zu können - das ich sowieso noch üben muss. Dann aber wohl ein anderes Rezept, sonst wird das ja nie was fürchte ich. So schwer kann das ja nicht sein so ein einfacher Marmorkuchen.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen