Dienstag, November 05, 2013

52 Bücher #37 + #38


Jeden Sonntag wird ein Motto auf der Seite von Monstermeute & Zeuchs. Das Motto dreht sich natürlich um Bücher. Zu dem jeweiligen Motto soll dann jeder ein Buch vorstellen.

Genaueres kannst du dir hier durchlesen: Projekt-Seite


Ja genau, ich sag lieber nix uns mache einfach mit der Woche 37 weiter. ;-) Wenn auch beide Wochen nicht wirklich ergiebing sind...

Krimis/Thriller aus dem angloamerikanischen Raum


Ich habe gesucht und gesucht und gesucht. Ich finde keinen Krimi/Thriller von einem englischen Autor. Nicht unter meinen Büchern die ich hier habe, nicht auf meinem eReader, nicht auf meiner Wunschliste.

Ich sage jetzt einfach, dass der Autor Anonymus aus dem angloamerikanischen Raum kommt. Somit kann ich das Buch Das Buch ohne Namen empfehlen. (Bitte nicht ernst nehmen, das Buch spielt nicht in England und woher der Autor kommt keinen Plan.) Das Buch selber fand ich aber gut - wer Fantasy und Western mag, weil daran hat mich das Buch erinnert. Obwohl ich keine Western mag fand ich es aber gut und die anderen Bücher sind noch auf meiner Wunschliste.

In der Woche 38 gab es noch so ein Thema bei dem in meinem Kopf erst mal die totale Leere vorherrscht.

Das Buch, in dem die meisten Babys vorkommen


Beim durchstübern für den Krimi/Thriller aus dem angloamerikanischen Raum bin ich aber auf meine Bücher von Nancy Atherton getoßen, genauer gesagt auf die Tante Dimity Reihe. Die war im deutschsprachigen Raum wohl nicht so der Hit. Ich bin auch erst beim dritten Buch in die Geschichte reingekommen, dann habe ich die ersten zwei Teile noch mal gelesen und fand sie toll. Habe schon länger vor nach und nach die Bücher auf Englisch zu lesen, aber das kann dauern bei mir. Im Dezember kommt dann aber ganz sicher Aunt Dimity's Christmas dran.

Warum das Buch passt? Ab dem - glaube dritten Teil - hat die Nichte von Tante Dimity Zwillinge. Ich kann mich an kein Buch erinnern das ich habe wo mehr Babies vorkommen. Wie praktisch also, dass ich über Tante Dimity wieder gestoßen bin. Zum Glück, sonst hätte ich das im Dezember sicher wieder vergessen. Danke Fellmonsterchen, dass du mich noch früh genug daran einnert hast!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen