Montag, August 26, 2013

Pflaumen Cupcakes und Muffins


Wusstet ihr, dass Pflaumen und Zwetschgen nicht das Gleiche sind? Also ich wusste es nicht. Ich dachte immer, dass es in Deutschland halt Pflaumen heißt und in Österreich Zwetschgen. So kann ich mich täuschen.

Pflaumen sind nämlich blau-violett, haben eine ausgeprägte Bauchnaht und der Kern ist schwer vom Fleisch zu lösen.
Zwetschgen sind hingegen tiefblau, haben eine ovale Form und der Kern ist leicht vom Fleisch zu lösen. Außerdem schmecken sie süßer als Pflaumen.

Ob ich nun Pflaumen oder Zwetschgen gekauft habe weiß ich aber ehrlich gesagt nicht. Auf der Verpackung stand Pflaumen, aber der Kern lässt sich wirklich leicht lösen. Den Unterschied zwischen blau-violett und tiefblau erkenne ich vermutlich nicht mal wenn ich beides nebeneinander sehe.
Ich gehe einfach mal davon aus, dass der Supermarkt die Wahrheit sagt und ich Pflaumen Cupcakes und Muffins gemacht habe. Ganz genau so wie ich es geplant hatte.


Egal ob Pflaumen oder Zwetschgen, diese Cupcakes sind sogar gesund! Denn Pflaume beugen ganz vielem vor, wie zB Bluthochdruck, Insulinresistenz, hohen Cholesterinwerten und Übergewicht. Da ist das halbe Kilo Zucker das Verwendung gefunden hat ja total vernachlässigbar.

Wisst ihr eigentlich worauf ihr bei Pflaumen achten müsst beim kaufen? Nein? Dann verrate ich es euch, denn das habe ich gerade gelesen. Wenn sie bei leichtem Druck nachgeben, dann sind die Pflaumen optimal. Zu Hause kommen sie dann in den Kühlschrank, dann müsst ihr nämlich nicht gleich alles auf ein Mal essen. Ob sie als ganzen Frucht oder in Form von Cupcakes in den Kühlschrank kommen könnt ihr dann ja selbst entscheiden.

Kommentare:

  1. Tja, für mich sind Pflaumen und Zwetschgen auch das selbe sind ... wieder was gelernt, vielen Dank! Woher hast du denn das Rezept? Ich hab hier nämlich auch noch ein paar Zwetschgen, die nicht so süß und noch eher fest sind, da könnte ich auch Muffins machen :-)

    AntwortenLöschen
  2. Für mich bleibt es vermutlich trotzdem das Gleiche. ;-)

    Oi, stimmt, das habe ich gar nicht geschrieben. Das Rezept ist aus einem Backbuch - was sag ich, aus DEM Backbuch schlechthin. Aus "Süße Sünden" von "the hummingbird bakery". Im Rezept selber brauchst aber wenig Pflaumen bzw gar keine, sondern nur Powidl. Nur für die Deko müssen die frischen herhalten.

    AntwortenLöschen
  3. Zwetschgen sind Innen ehe gelb u außen wirklich tiefblau wie die Nacht. Die Plaume auf deinem Bild ist Innen eher rötlich, die Schale violett u kugelrund.
    ...evtl hilft dir dieser Tipp ja weiter. Ich kannte den Unterschied auch lange nicht :-)

    AntwortenLöschen
  4. Na dann stimmt es ja doch mit den Pflaumen. Danke für den Tipp - auch wenn ich ihn mir vermutlich nicht merken werde. Hauptsache es schmeckt.

    AntwortenLöschen