Mittwoch, März 20, 2013

Amerikanische Chocolate Cookies

Eigentlich wollte ich dieses Wochenende nix backen, doch dann hatte ich am Sonntag doch Lust darauf. Also überlegt was gehen könnte und für Cookies hatte ich alles zu Hause. Ich könnte echt häufiger faul sein, wenn dann sowas dabei rauskommt.


Das Rezept habe ich bei chefkoch.de entdeckt und etwas abgewandelt.

125 g Rama, 50 g braunen Zucker, 55 g weißen Zucker und 10 g Vanillezucker schaumig schlagen. 2 EL Sojamehl mit 5 EL Wasser mischen und zu dem aufgeschlagenen Zucker-Butter Gemisch geben. 1/2 TL Natron mit 140 g Mehl mischen und zur Masse geben. 100 g Schokolade grob hacken und im Teig unterheben.
Ein Backblech mit Backpapier auslegen und mit einem Esslöffel Teighäufchen machen. Bei mir gingen sich 9 Kekse aufs Blech aus und 3 weiter auf einem kleinen Blech. Bei 190 °C Umluft habe ich die Kekse 10 Minuten gebacken. Die drei Kekse vom kleinen Blech habe ich nach 8 und 9 Minuten rausgemacht und da waren sie bei mir noch zu weich. Am Besten einfach nach 8 Minuten schauen ob der Rand schon anhärtet. Ist recht gut zu sehen.
Blech rausnehmen und die Kekse vom Blech nehmen. Das einfachste ist es die Kekse mit dem Backpapier auf ein Kuchengitter zu ziehen und so auskühlen zu lassen. Hat bei mir gut geklappt.

Nach dem auskühlen sind sie außen fest und innen noch schön weich wie sie sein sollen. Schmeckt wirklich himmlisch. Wobei ich jetzt versteht warum es immer Milch zu den Keksen gibt. Machen ganz schön durstig irgendwie. Also lieber ein Glas Wasser bereit stellen, denn ein mal begonnen sind die Kekse auch schon wieder weg.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen