Montag, Februar 04, 2013

Stracciatella-Muffins

Die Woche in München habe ich überstanden. War ja halb so schlimm. Hatte mir eine gute Woche ausgesucht. Jeden Tag gab es Eis, Kuchen oder Brot. So lässt es sich aushalten bei der Arbeit.

Eigentlich hatte ich ja überlegt in München in das Cupcake Kaffee zu gehen. Habe es dann aber doch nur bis zum Lush Shop geschafft. Musste natürlich genau dann als eine Kollegin und ich shoppen waren fürchterlich anfangen zu winden und regnen. Wobei dann gerade ein -Cupcake optimal gewesen wäre, aber die U-Bahn zum Hotel war dann doch näher.

Das Wochenende wollte ich dann eigentlich nix backen, aber wie das so ist habe ich dann doch am Sonntag den Kühlschrank und Vorratsschrank durchstöbert ob ich nicht doch was backen könnte. Wenn ich schon nix kochen muss.


Zur Abwechslung mal wieder aus einem anderen Buch. 1 Form 50 Muffins habe ich schon länger. Eigentlich seit ich Muffins mit meinem Muffinblech mache, denn da war das Buch dabei.

Eier ersetzen hat wieder ohne Probleme geklappt. Habe das Sojamehl gleich in die flüssige Butter gemischt. Danach musste ich allerdings noch etwas Wasser hinzufügen. Lag aber vermutlich auch daran, dass ich die Muffins mit Vollkornweizenmehl gemacht habe, da brauche ich irgendwie immer etwas mehr Flüssigkeit.

Die Muffins schmecken jedenfalls, zerfallen nicht und sind nicht zu fest. So wie ich es mag.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen