Montag, Februar 18, 2013

Lucy Clarke - Die Landkarte der Liebe

Originaltitel: The Sea Sisters
Originalverlag: HarperCollins, London
Aus dem Englischen von Astrid Mania

eBook, 352 Seiten (Broschur)

Erscheinungsjahr: 2012

ISBN: 978-3-492-95877-6

Verlag: Piper



Die Geschichte von zwei Schwestern die sich lieben aber es sich nicht zeigen können.

Als Mia auf ihrer Reise um die Welt stirbt macht sich Katie auf die Riese die ihre Schwester angetreten hat. Sie liest Eintrag für Eintrag in Mias Tagebuch und hofft so ihre Schwester besser zu verstehen.

Die Geschichte ist abwechselnd aus Katies und Mias Sicht geschrieben. Während Katies Sicht in der Gegenwart spielt ist Mias Geschichte ein Jahr zuvor. Auch aus der Sicht von Mias Reisebegleiter und besten Freund Finn sind einige Abschnitte dabei. Trotz der unterschiedlichen Perspektiven ist das Buch flüssig und gut zu lesen. Die Erzählweise macht das Buch meiner Meinung nach spannend und ausgeglichen.

Für mich hat das Buch sehr gut begonnen. Ich habe mich immer wieder gefragt was diese zwei Schwestern die sich lieben so stark entzweit hat, dass sie sich dessen nicht mehr bewusst sind. Leider konnte das Buch das nicht durchgehend bis zum Ende durchhalten. Es gab eine Stelle in dem Buch in dem mir doch zu viel passiert ist. Zu viel, dass konstruiert wirkte. Zu viel Drama, das das Buch meiner Meinung nach so nicht unbedingt benötigt hätte.

Doch die Autorin hat es geschafft von diesem für mich faden Beigeschmack wieder weg zu kommen. Die Geschichte hat dann doch die Kurve gekriegt und Seite für Seite wieder zu dem zurückgefunden, dass ich anfangs so schön fand. Zu der Liebe die vorhanden ist, aber nicht wirklich an die Oberfläche durchbricht und zur Freundschaft die verzeiht.

Was ich mir persönlich noch gewünscht hätte wäre ein Epilog. Von mir aus hätte das auch dann ganz klischeeig und kitschig werden können. Ich mag Happy Ends. :-)

Bis auf die kleine Schwäche zwischendurch habe ich das Buch sehr gerne gelesen. Ein schöner, gefühlvoller Roman über Geschwisterliebe, Liebe und Freundschaft.

Kommentare:

  1. Hallo meine Liebe,

    schöne Rezension - ich war auch nicht übermäßig begeistert.

    Liebe Grüße
    Sabine

    AntwortenLöschen
  2. Ja, das habe ich schon gesehen während ich es gelesen hat. Da hast du nämlich deine Rezension online gestellt. Habe sie aber erst gelesen nachdem ich fertig war mit dem Buch. :-)

    AntwortenLöschen