Donnerstag, Dezember 27, 2012

Nora Roberts - Herbstmagie

Originaltitel: Savor the Moment
Originalverlag: Berkley
Aus dem Amerikanischen von Katrin Marburger

Kindle eBook, 448 Seiten

Erscheinungsjahr: 2010

ISBN (ePub): 978-3-641-05123-5
ISBN (Taschenbuch): 978-3-453-40765-7

Info: Braut Quartett 3

Verlag: Heyne Verlag

Laurel ist die Konditorin bei Vows, der Hochzeitsagentur die sie mit ihren drei besten Freundinnen betreibt. Sie bäckt die tollsten Hochzeitstorten für die Hochzeiten, doch selbst hat sie ihr Glück noch nicht gefunden. Gefunden eigentlich schon, aber leider sieht ihre große Liebe sie nicht so wie er sollte. Zumindest bisher.

Keine Ahnung wie Nora Roberts das macht. Von Anfang an ist einem bewusst wie diese Bücher Enden werden. Nach dem ersten ist klar um was es sich in den anderen Teilen dreht und beim zweiten Teil wird auch wirklich jedem klar sein wie Band 3 und 4 ablaufen werden.

Hört sich langweilig an, oder nicht? Also ich fand es zumindest. Bei Teil 2 war wenigstens nicht aus Band 1 schon klar um wen es geht - also mir zumindest nicht. In Band 2 wird allerdings schon recht deutlich darauf hingewiesen wer mit wem. Fand ich irgendwie nicht so prickelnd und dementsprechend skeptisch bin ich an das Buch rangegangen. Denn gelesen werden muss es natürlich. Kann ja nicht eine Reihe einfach mitten drinnen abbrechen. Das geht doch nicht. Da würde die Welt untergehen.

Trotz meiner Skepsis bin ich begeistert! Nora Roberts schafft es einfach, dass ich das Buch nur so verschlungen habe. Letztes Wochenende von 4-6 Uhr habe ich die letzten Seiten gelesen. Hach, war das schön. Ich musste tatsächlich ein paar Tränchen wegdrücken (und das lag nicht an der Uhrzeit oder dem Zustand meiner Augen).

Auch wenn das Ende bekannt ist - also wer da noch überrascht ist, dem ist wirklich nicht mehr zu helfen - ist es ein schönes Buch. Manchmal ist es auch schön zu wissen, dass alles gut ausgehen wird und alles toll wird. Den Weg dorthin hat die Autorin schön gestaltet. In einem angenehmen Tempo ohne langweilige Längen oder gekünstelten Konstrukten. Lediglich eine Szene wurde drei oder vier mal wiederholt. War etwas schade, aber auch nicht so dramatisch, weil relativ kurz gehalten immer.

Ich schwanke zwischen vier und fünf Punkten. Ich glaube ich sollte Zwischenpunkte einführen, damit ich mir noch schwerer tue beim Punkte vergeben im nächsten Jahr. ;-) Im Zweifel für den Angeklagten. Also fünf Punkte.

Wem die ersten zwei Teile der Serie gefallen haben sollte auf alle Fälle auch den dritten Teil lesen! Und wer die ersten zwei Teile noch nicht gelesen hat sollte mit denen beginnen.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen