Samstag, November 24, 2012

Renate Ahrens - Fremde Schwestern


Kindle eBook, 304 Seiten (Taschenbuchausgabe)

Erscheinunsjahr: 2011

ISBN (ePub): 978-3-426-40920-6
ISBN (Taschenbuch): 978-3-426-50806-0

Verlag: Droemer Knaur



Die zwei Schwestern Franka und Lydia lieben sich und brauchen sich gegenseitig. In der Jugendzeit entfernen sie sich voneinander bis nur noch Hass übrig bleibt. Nach fünf Jahren steht Lydia vor Frankas Tür. Lydia ist schwer krank und bittet Franka nach allem was geschehen ist dennoch um Hilfe.

Zwei Schwestern die unterschiedlicher nicht sein können. Die eine bestreitet chaotisch und planlos ihr Leben und lässt keine schlechte Erfahrung aus. Die andere ist organisiert und plant sehr genau. Doch so unterschiedlich sie auch sind, so ähnlich sind sich die zwei.

Die Geschichte wird aus Frankas Sicht erzählt. Die Gefühle die sie hat werden vermittelt, der Hass auf ihre Schwester. Doch immer wieder kommt ein Sprung in die Vergangenheit und erfährt wie nahe sich die zwei Schwestern ein mal waren. Mussten sie auch, denn von Vater und Mutter gab es wenig bis keine Zuneigung.

Das Buch ist von der Länge her genau richtig. Es wird alles so erzählt, dass es nachvollziehbar ist. Zumindest von Frankas Seite aus. Lydia blieb mir eher ein kleines Rätsel. Es gibt jedenfalls keine Stellen im Buch die sich ziehen oder für die Geschichte unnötig wären.

Der Schreibstil ist interessant. Die teilweise sehr kurzen Sätze fand ich etwas irritierend. Ich habe immer ein paar Sätze benötigt um das richtige Lesetempo zu haben. Als ich das dann hatte, hat der Text die Gedanken und Stimmung allerdings optimal eingefangen für mich. Es geht einem eben ganz viel durch den Kopf wenn man seine Vergangenheit aufarbeitet, sein eigenes Leben Revue passieren lässt. Da hat das schon gut gepasst.

Für mich ein toller Roman über Liebe, Hass und Erwartungen.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen