Mittwoch, November 14, 2012

Lebkuchen Muffins

Lebkuchen Anfang November? Ein dickes fettes JA von mir.

Erinntert ihr euch an meinen Kaiserschmarrn mit dem unglückbringenden Birnenmus? Gleiche Tag ein paar Stunden später...

Meine Eltern haben sich mit meinen Großeltern angekündigt. Zum ersten mal kommen meine Großeltern - bzw meine Omas, denn Opa hat sich wie erwartet Erfolgreich gedrückt - zu uns nach Bayern. Voller Vorfreude stelle ich mich in die Küche und mache die hier gezeigten Lebkuchen-Muffins.

Was passiert? Sie brennen mir doch tatsächlich ganz leicht an! Das Birnenmus bringt also auch Stunden später noch Unglück. Denn an mir kann es ja natürlich nicht liegen versteht sich.

Zum Glück waren die Muffins nur ganz leicht dunkler an vereinzelten Stellen. Haben dann die Kostprobe gemacht und sie haben bestanden. Muss ja nicht alles perfekt sein. Glaube die Omas sind schon beeindruckt, dass ich in der Küche mein Teewasser nicht anbrennen lasse. ;-)

Die Muffins schmecken jedenfalls sehr gut. Und es sind nach langem mal wieder Muffins die sich ganz einfach aus dem Muffinblech lösen lassen. Ohne vorher mit dem Messer drumrum zu gehen. Dachte schon es läge an mir, vielleicht lag es ja doch an den Rezepten der letzten male. We will see.

Das Rezept ist übrigens auch aus "1 Form 50 Muffins" von G|U.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen