Montag, August 13, 2012

Walnuss-Vollkornbrot

Nachdem mir das letzte Brot etwas misslungen ist - ich wollte immer eine harte Kruste hinbekommen, aber die war dann doch etwas arg hart - habe ich mich wieder mal in die Küche gestellt und ein Vollkornbrot gebacken. Derzeit bin ich ja dabei auf Vollkornmehl umzustellen. Schauen wir mal wann ich aufgeben. Vermutlich spätestens wenn das Weißmehl das ich hier habe leer ist. Düdeldü...


Mal brav ganz genau an das Rezept gehalten. So sollte man die Trockenhefe mit Wasser und Zucker erst mal gehen lassen - dachte immer dafür nimmt man die Trockenhefe um sich das zu ersparen. Zumindest habe ich das jedes mal dezent ignoriert wenn das wo im Rezept stand...
Danach zusammen mit dem Mehl gehen lassen und noch mal mit den Walnüssen. Habe das gehen lassen aber immer abgekürzt wenn meine Schüsseln schon vorher aufgesprungen sind. Wer weiß, am Ende wird das Brot sonst noch zäh, wenn es so viel geht. ;-)

Hab das dieses mal zum ersten mal ausprobiert wenn man unten draufklopft, dass das Brot dann hohl klingt. Ging bisher ja nie, weil ich immer in einer Kastenform gebacken habe. Das hat tatsächlich geklappt. Auch wenn das ganz schön mühsam war das Brot überhaupt hochheben zu können. Ist ja schon etwas heiß so frisch ausm Ofen.

Die Mühe hat sich aber gelohnt, es schmeckt vorzüglich.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen