Mittwoch, Juli 04, 2012

Dinkelbrot mit Haferflocken und Mandeln


Ein mal angefangen mache ich mittlerweile unser Brot recht häufig selber. V.a. wenn ich keinen Kuchen backe muss es wenigstens ein frisches Brot sein für das Wochenende. Langsam werde ich auch Experimentirfreudiger. Immer nur Weißbrot nach Jamie Oliver ist halt auf Dauer einfach nix.
Mein Freund ist ja zum Glück pflegeleicht und isst alles was ich ihm vorsetze solange kein Kümmel enthalten ist. Von daher auch nicht so tragisch wenns mal nix wird. Für den Notfall habe ich immer genügend Mehl zu Hause, damit ich eventuell doch das alt bewährte Brot machen kann.

Hier aber nun ein Dinkelbrot mit Haferflocken und Mandeln:

Zutaten

500 g Dinkelvollkornmehl
100 g kernige Haferflocken
1 Päckchen Trockenhefe
1,5 TL Salz
1 TL Zucker
350 ml Buttermilch
125 g Créme fraîche Kräuter
etwas geschälte Mandeln

Zubereitung

  1. Mehl, Haferflocken, Trockenhefe, Salz, Zucker mischen.
  2. Buttermilch und Créme fraîche hinzufügen und mit der Küchenmaschine (Knethake) 5 Minuten auf höchster Stufe kneten.
  3. Teig zugedeckt an einem warmen Ort gehen lassen. Ich mach das immer in meiner Germteigschüssel im Waschbecken mit warmen Wasser. Wenn der Deckel der Schüssel aufspringt mach ich weiter.
  4. Brotbackform mit Backpapier auslegen. (Oder Backblech wenn man es ohne Backform macht)
  5. Teig noch mal durchkneten, in die Backform geben.
  6. Ofen auf 160 °C Umluft aufheizen. Zwischenzeitlich den Teig in der Form noch mal gehen lassen bis der Ofen aufgeheizt ist - ich stell die Form dann einfach wieder ins Waschbecken mit warmen Wasser.
  7. Den Teig mit etwas Buttermilch bepinseln und geschälte Mandeln und Haferflocken nach belieben auf dem Brot verteilen und andrücken.
  8. Brot 40-45 Minuten im Ofen backen, kurz auskühlen lassen, aus der Form nehmen und ganz erkalten lassen.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen