Mittwoch, Juni 06, 2012

Janet Evanovich - To the Nines

Endlich habe ich es geschafft den ersten Teil für die Challenge locker, leichte, lustige Frühlingslektüre fertig zu lesen. Dachte ja ich schaffe nicht mal ein einziges Buch, nachdem ich ein Rezensionsexemplar dazwischen geschoben habe.

Nun ist es aber geschafft und hier könnt ihr mein Fazit lesen. Ist allerdings der neunte Teil einer Reihe. Würde dann doch eher beim Anfang anfangen. Manche zwischenmenschlichen Dinge sind sonst wohl nur halb so lustig kann ich mir vorstellen.

Deutscher Titel: Reine Glückssache

eBook, 372 Seiten

1. Auflage: Juli 2003

ISBN: 0-312-26586-7

Info: Stephanie Plum Teil 9

Verlag: St. Martin's Press

Stephanie Plum soll zusammen mit Ranger einen Kautionsflüchtling suchen. Stephanie verfolgt eine heiße Spur und gerät ins Kreuzfeuer eines Mörders. Doch wer ist der Mörder? Als sie den Kautionsflüchtling in Las Vegas ausfindig macht fühlt sie sich sicher. Doch der Mörder scheint ihr immer einen Schritt voraus zu sein. Kurz nach Las Vegas fällt sie dem Mörder zum Opfer und erfährt von einem Spiel - der Preis: Sie.


Auch dieser Teil passt in die Stephanie Plum Reihe. Man bekommt das was man erwartet. Eine witzige etwas unbeholfene Stephanie. Gemeinsam mit der schrulligen Lula verhaftet sie die Männer die nicht zu ihrem Gerichtstermin erschienen sind - oder versucht es zumindest. Immer wieder lustig erzählt, immer wieder dumm gelaufen irgendwie.

Die Spannung wird etwas genommen, weil man ja weiß, dass Stephanie überlegen wird. Immerhin gibt es ja noch einige Teile. Andererseits wäre es auch bei einem Einzelband wohl nicht anders, dass die Heldin wohl eher überleben wird.

Der große Fall zieht sich durch das ganze Buch und hat kurz vor dem Ende seinen relativ schnellen Höhepunkt. Doch das tut dem Buch keinen Abbruch. Zumindest wenn ich von mir spreche kann ich sagen, dass ich die Bücher jetzt nicht unbedingt wegen der Kriminalfälle lese. Viel interessanter und spannender finde ich die Situationen zwischen Stephanie, Morelli und Ranger.

Auch in dieser Hinsicht wird man in diesem Buch nicht wirklich enttäuscht. Ich bin ja von Anfang an ein kleiner Morelli Fan und in diesem Band noch viel mehr geworden. *hach* So herzzerreißend süß wie der ist.
Wobei ich seit dem Film "Einmal ist keinmal" auch Ranger nicht mehr so außer acht lasse wie davor. Was so ein Film alles bewirken kann. Der hatte mich früher ja immer genervt, aber mittlerweile kann er von mir aus Stephanie ruhig öfter die Röte ins Gesicht treiben.

Für mich scheint die Reihe nun wieder etwas Aufwind zu bekommen. Daher freue ich mich auf den nächsten Band und bin gespannt wie es mit der Familie Plum & Co so weitergehen wird.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen