Montag, Mai 07, 2012

Zucchinikuchen

Wenn ich was geerbt habe von meiner Familie ist es wohl eindeutig die Angst zu verhungern. Zum Glück weiß ich das, so gehöre ich an den verlängerten Wochenenden nicht immer zu denen die einkaufen als hätte ein Jahr lang kein Laden mehr offen.
Doch ein Tagesausflug ohne zumindest einen Müsliriegel in der Tasche geht nicht. Vor allem auch noch an einem Sonntag wo doch kein einziger Supermarkt unterwegs auf hat. Ich falle vom Fleisch und werde sterben!

So habe ich Samstag Abend noch schnell etwas gekocht bzw gebacken. Wollte ich schon länger ausprobieren.


Ich glaube ich sollte langsam echt mal lernen anständige Fotos zu machen...

Das Rezept (inkl. schönerem Foto) findet ihr hier: Zucchinikuchen (Kabakli Börek)

Die Eier habe ich ersetzt durch Maismehl mit Wasser und einen EL Speisestärke ersetzt. Dachte ja bei meinem Glück zerfällt sicher alles, aber siehe da, es hat gehalten!
Beim Weichkäse habe ich übrigens 150 g Patros Käse genommen.

Und natürlich haben wir dann am Sonntag drei mal auswärts gegessen - wie eigentlich jedes mal, aber könnte ja irgendwann anders sein und wir kommen echt nirgends hin wo man Essen kaufen kann. Für den Fall der Fälle muss man doch gewapnet sein, nicht?
Dafür habe ich es mir heute auf Arbeit mitgenommen und es ist leckerst! Morgen werde ich mal kosten wie es warm schmeckt.

Wird glaube ich nicht das Letzte Rezept sein das ich aus Nesrin's Küche nachkoche.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen