Dienstag, Mai 29, 2012

Von Mini und Bulldogs

Ich bin wirklich eine schlechte Bloggerin. Da habe ich meine Kamera dabei, aber das ich damit auch Fotos machen sollte, das vergesse ich natürlich prompt.

Jedenfalls war mein Mini der Grund warum ich letzte Woche meine Posts so vernachlässigt habe hier. Musste ja brav Auto putzen für das Treffen. Zum ersten mal sah mein Mini einen Staubsauger. Es ist praktisch ein neues Auto zu putzen, da ist man schnell fertig.

Wer hätte es geglaubt, dass man mit dem Mini tatsächlich zu zweit drei Tage lang zum Campen fahren kann? Gut, sehr viel mehr hätten wir nicht mehr mitnehmen dürfen, aber mehr haben wir ja auch nicht benötigt.


Das Wochenende inkl. Camping haben wir gut überstanden. Immerhin haben wir es tatsächlich geschafft das Zelt aufzubauen und auch wieder abzubauen und zu verstauen. Hatte ich ja so meine Zweifel. Ist ja doch einige Jährchen her, dass ich mal ein Zelt aufgebaut habe. Und genauso lange war es auch für das Zelt her. War ich froh, dass es noch heile war.

Am Sonntag habe ich mir dann auch endlich das Maskotten von Mini gekauft. Den Plüsch-Bulldog. Beim Auto bestellen, beim Auto abholen und vor paar Wochen in der BMW Welt bin ich drum rumgeschlichen, aber habe ihn dann doch nicht gekauft. Am Sonntag habe ich ihn dann gekauft und ein paar Stunden später einen zweiten bei der Tombola gewonnen. So kann es gehen.


Nun muss ich nur noch einen netten Platz für die zwei finden. Aktuell stehen sie am Esstisch und grinsen mich brav an wenn ich vorbei gehe.



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen