Samstag, Mai 05, 2012

Raspberry Marble Cheesecake Cupcakes

Gestern war wohl (wieder mal) nicht mein Backtag. Eigentlich wollte ich ja Rhabarber-Muffins machen. Aber denkt ihr ich habe Rhabarber bekommen? Letzte Woche habe ich ihn ein mal gesehen und noch gemeint, dass ich ihn nicht kaufe, weil ich ja nicht weiß wie viel ich brauche. Haha, hätte ich mal! Wird mir eine Lehre sein. Wobei gestern hab ich Spargel gesehen überall. Vermutlich gibts den dann auch nicht (mehr) wenn ich ihn haben will...

Da ich keinen Rhabarber gefunden habe gab es eben Cheesecake Muffins. Lustigerweise waren genau die Kekse die ich kaufen wollte auch wieder leer! Echt zum Mäusemelken gestern. Zum Glück gabs noch andere und so konnte ich dann am Abend endlich anfangen zu backen.


Das Rezept habe ich wieder mal vom Blog Ohhh... Mhhh.... Ich habe nur die Hälfte gemacht, weil was mach ich denn mit 24 Muffins? Die Keksmasse war bei mir etwas zu viel. Habe 17 Muffins gemacht und wären mir meine Muffinförmchen nicht ausgegangen hätte ich noch ein paar rausbekommen.
Bei der Käsemasse dachte ich mir dann ich mache nur zwei Packungen Käse und natürlich war die dann schon beinahe zu wenig. Wie sollte es auch anders sein an so einem Tag...
Die Eier habe ich durch Sojamehl ersetzt - keine ganzen zwei Esslöffel, weil da hatte ich nicht mehr so viel da. Und ich stand gestern noch im Laden und hatte überlegt eines zu kaufen. Hätte ich mal. Sie sind aber trotzdem was geworden! Ich habe das ganze allerdings 35 Minuten im Ofen gelassen. Keine Ahnung ob das nun zu lange war, ob die Konsistenz anders sein sollte. Habe ja noch nie so einen Käsekuchen gegessen. Uns schmeckt es jedenfalls gut!

Und wenn mir jetzt noch wer sagt was ich mit dem restlichen "durchs Sieb pürierten" Himbeeren (das ja mal eine Strafarbeit...) machen soll/kann/muss wäre mein Wochenende perfekt.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen