Dienstag, Mai 01, 2012

Matthias Sachau - Linksaufsteher: Ein Montagsroman


eBook, 352 Seiten (Taschenbuch Ausgabe)


1. Auflage Mai 2011

ISBN: 978-3-8437-0050-4


Verlag: Ullstein Taschenbuch



Oliver träumt nur in den Nächten von Sonntag auf Montag. Leider träumt er da nichts schönes, so das seine Laune am Montag immer furchtbar übel ist. So rennt er mit einer Frau an einem Montag zusammen und beschimpft sie aufs übelste. Das er sich dabei in sie verliebt merkt er leider erst hinterher. Mit seinem Freund Anton - ein siebenjähriger Junge - spricht er darüber und versucht die Frau wieder zu treffen. Dieses mal mit einer besseren Laune als beim ersten Treffen. Hoffentlich.

Das Buch scheint eine Fortsetzung von "Kaltduscher: Ein Männer-WG-Roman" zu sein. Leider habe ich dazu nichts genaueres im Internet gefunden. Doch es wird öfter mal auf das Buch verwiesen, also wird es schon so sein. Ich kenne "Kaltduscher" nicht, von daher muss man es nicht zwingend lesen wenn man "Linksaufsteher" lesen möchte.

Das Buch ist ein witziger Roman über das allein sein, die Liebe, das Internet, Freunde, schlechte Laune, nervende Jobs. Also eigentlich ein Buch über den ganz normalen Alltag. So mehr oder weniger könnte es zumindest der Alltag von irgendwem sein.

Oliver Krachowitz ist ein sympathischer Hauptdarsteller und das Buch ist auch aus seiner Sicht geschrieben. Es ist witzig, es gibt keine Längen im Buch die ich langweilig fand. Das obwohl ich relativ bald wusste wie die Geschichte weitergehen wird.

Das war mein erstes Buch von Matthias Sachau, aber sicherlich nicht mein letztes!

Ein unterhaltsamer, leichter Roman für sonnige Tage im Liegestuhl.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen