Samstag, Mai 19, 2012

Liptauer und Sonnenblumenbrot

Dieses Wochenende gibt es mal nichts Süßes - der Waage zuliebe. Die will mir nämlich gerade zeigen wie weit sie zählen kann. Wobei das was es stattdessen gibt wohl jetzt auch nicht so unbedingt dazu beiträgt dem entgegenzuwirken. Aber egal, immerhin ergibt das keine zusätzliche Mahlzeit. Nachmittags gibts stattdessen jetzt immer die Milka Löffeleier die ich von Ostern noch hier habe. Eine Packung, dann sind die auch alle und ich muss bis nächstes Jahr warten. Schade!


Und was macht man aus diesen Zutaten? Genau! Leckeren Liptauer. Neben Obatzda mein liebster Brotaufstrich. Leider habe ich vergessen Soletti zu kaufen, weil dazu schmeckt der auch lecker. Ich weiß auch garnicht wie man Soletti ohne Liptauer essen kann. Ein Ding der Unmöglichkeit glaube ich. Außer man ist krank, aber dann gibts bei mir Zwieback mit Kamillentee.


Weil ich das mit dem Hefeteig ja mittlerweile auch raus habe und halbwegs im Griff (yes!) habe ich auch noch ein Sonnenblumenbrot dazu gemacht. Wobei es dieses mal beinahe in die Hose gegangen wäre, weils unten noch total komisch klebrig war. Nächstes mal nix mit einfetten und mehlen, da kommt wieder das gute alte Backpapier zum Einsatz. Damit wäre mir das selbstverständlich nicht passiert. (Einbildung ist ja bekanntlich auch eine Bildung...)



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen