Donnerstag, April 19, 2012

Einmal ist keinmal

Originaltitel: One for the Money

Produktionsland: USA

Premiere Deutschland: 19. April 2012

Länge: 91 Minuten

Trailer: auf YouTube

Stephanie Plum (Katherine Heigl) heuert bei ihrem Cousin Vinnie Plum (Patrick Fischler) als Kopfgeldjägerin an. Der lukrativste Auftrag ist Joe Morelli (Jason O'Mara) zu schnappen. Da trifft es sich ja gut, dass sie mit ihm noch ein Hühnchen zu rupfen hat. Der Job der am meisten Geld bringt ist leider aber auch meist der Schwierigste. Zum Glück bekommt sie Unterstützung von Ranger (Daniel Sunjata).

Wie ihr sicherlich schon mitbekommen habt lese ich ja die Stephanie Plum Reihe von Janet Evanovich. Beim lesen denke ich mir ja jedes mal, dass man daraus doch super eine Serie machen könnte. Es scheint ja doch jemand auf mich zu hören. Okay, eine Serie ist es nicht, aber ein Kinofilm. Das mit dem genauen zu hören wird schon noch werden. Man soll ja nicht alles gleich auf ein mal verlangen.

Gestern war ich dann jedenfalls sofort bei der "Ladies First" Vorführung. Ich hatte ja schon starke bammel, dass Ranger so aussieht wie im Buch beschriebne - welch ein Glück hat er keine langen Haare! Die streiche ich ja auch in meinem Kopfkino jedes mal beim lesen. Geht ja mal garnicht!
Die anderen Personen waren auch in Ordnung. Lula hatte ich mir etwas brummiger vorgestellt gehabt - also nicht noch breiter, das geht ja garnicht, sondern etwas größer. Die Klamotten waren aber spitze. Auch die Oma hatte eine ganz nette Szene in der ein Mann hinter mir ganz schön gegröhlt hat. Entweder war der leicht zu unterhalten oder er hat sich seiner Freundin zuliebe leicht unterhalten lassen? Wer weiß was schon. So komisch wie der fand ich den Film nämlich nicht.

Es wurde vom Buch doch einiges ausgelassen - was ich mich zumindest so erinnern kann, das erste Teil ist bei mir ja doch schon einige Jährchen her. Sollte ich mir eventuell wieder zu Gemüte führen bevor ich hier Urteile? Jedenfalls finde ich die Bücher um einiges witziger, v.a. die Oma kommt mir da viel schrulliger vor. Hatte immer so eine kleine leicht buckelige alte Dame im Kopf die watschelt wie eine Ente. *hihi*

Katherine Heigl als Stephanie Plum finde ich zumindest eine gute Wahl. Ich bin ja mal gespannt ob sie da die anderen Bücher auch verfilmen - ich kann es mir ja fast nicht vorstellen. Sollen mal lieber eine TV Serie draus machen. ;-)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen