Freitag, April 13, 2012

Anthony E. Zuiker - Level 26: Dunkle Seele

Originaltitle: Level 26: Dark Origins

eBook, 433 Seiten (Printausgabe)

Auflage 1: 10. Dezember 2010

ISBN: 978-3-8387-0635-1


Verlag: Bastei Lübbe



Sqweegel hat auf der Verbrechensskala der Polizei eine neue Stufe erreicht - schlimmer als die Massenmörder die die Welt kennt. Seinen Namen hat er von dem Geräusch den ein überlebender nach seinem ersten Mord von sich gegebenhat - ein vier jähriger Junge musste mit ansehen wie seine Mutter in einer Waschstraße ermordert wird.

Bisher kam nur ein Polizist in die Nähe von Sqweegel. Genau dieser wird nun unfreiwillig wieder in den Polizeidienst geholt, nachdem Sqweegel eine Frau ermordet hat die in Verbindung mit dem US Verteidigungsminister steht.

Anthony E. Zuiker ist der Erfinder von CSI - die ganzen CSI Serien interessieren mich aber so überhaupt nicht muss ich gestehen. Aufmerksam wurde ich auf das Buch, da es sich um eine der ersten Digi-Novels handelt. Was das ist? Alle 20 Seiten etwa gibt es einen Code den man auf der HP des Buches eingeben kann. Da werden dann kleine Videosequenzen gezeigt, natürlich passend zur Geschichte.

Trotz eReader musste ich dafür natürlich zum Rechner gehen. Da ist dann ein Pad doch ganz praktisch für. Bei den ersten zwei oder drei Videos habe ich tatsächlich auch das lesen unterbrochen und mir die Videos angesehen. Erst nachdem ich aufgehört habe und nur noch gelesen habe fing das Buch an gut zu werden. Zum Glück kann man das Buch nämlich auch einfach so lesen und muss nicht unbedingt diese "Erzählform 2.0" mitnehmen.

Das Buch selbst fand ich gut. Anfangs war es etwas nichtssagend fand ich, aber das kann durchaus an diesen (wirklich schlechten) Kurzsequenzen liegen die mich einfach auch irgendwie aus dem Lesen rausgebracht haben.
Es wird dann nach und nach aber richtig spannend. Es kommen gerade so viele Personen vor, dass man noch den Überblick hat. Für mich war die Geschichte nicht komplett vorhersehbar in allen Details. Es gab aber doch ab und an Stellen bei denen man wusste es ist etwas im Busch. Sowas finde ich ja immer angenehm, weil immer so komplett im dunkeln tappen finde ich doof und alles schon immer vorher zu wissen auch. Die Mischung macht es eben.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen